Wurstfüller Test – Vergleiche, Infos, Rezepte

Wurstfüller Ratgeber

Ich biete dir hier anhand meiner Wurstfüller Erfahrung einen kleinen Ratgeber an. Dieser soll dir helfen für dein Hobby bzw. dein Vorhaben die richtige Wahl zu treffen und dich somit von teilweisen schlechten Erfahrungen die ich bereits hinter mir habe bewahren. Falls du noch Fragen haben solltest die ich hier noch nicht aufgegriffen habe, kannst du mir gerne unterhalb dieses Eintrags einen Kommentar hinterlassen. Ich werde versuchen dir so schnell wie möglich zu Antworten um dir in deinem Vorhaben weiter zu helfen! In unserer Wurstfüller Übersicht bekommst du einen Überblick über die Wurstfüller, die von uns verglichen wurden.

 

Wie funktioniert ein Wurstfüller?

Ein Wurstfüller hat im Grunde eine sehr einfache Funktionsweise. Dabei wird das fertige Wurstbrät in einen Zylinder gefüllt und mit einem Kolben/Stempel über eine Öffnung (Tülle) in den Wurstdarm gefüllt. Es gibt verschiedene Faktoren die für ein gutes gelingen wichtig sind.

Entlüftungsventil im Kolben

Ein Entlüftungsventil im Kolben bietet den rießen Vorteil, dass Lufteinschlüße in der Wurst zum größten Teil vermieden werden können. Dies wiederum würde verursachen, dass die Wurst leichter zum Faulen begint.

Möglichst wenig Spiel zwischen Kolben und Zylinder

Ist das Spiel zwischen Kolben und Zylinder zu groß wird bei jedem Pressvorgang Wurstbrät an der Seite des Kolben vorbei gepresst. Folge: beim neubefüllen muss immer erst das überschüßige Brät entfernt werden und dieses Brät nochmals immer wieder in den Zylinder zum Wurstfüllen gefüllt werden. Somit erhöht sich der Zeitaufwand enorm was erstens den Spaß verringert und zweitens auch bedeutet dass das vorbereitete Wurstbrät länger ungekühlt bei der Verarbeitung steht.

Die richtigen Fülltüllen

Auch bei den Füllhörnchen sind ein paar Punkte die nicht außer acht gelassen werden sollten. Hierbei ist es wichtig, dass die Tüllen nicht scharfkantig sind, um einen Verletzung des Naturdarm/Kunstdarm zu vermeiden. Des Weiteren ist es auch wichtig, dass die Tüllen über eine gewisse Länge verfügen. Somit ist genügen Platz um die zum Teil sehr langen Darmteile auf die Tülle zu schieben. Außerdem gibt es verschieden größen (Durchmesser) der Tüllen. Je nachdem welche Wurst hergestellt werden soll, ist es hier wichtig, das richtige Füllrohr zu haben. Hierzu gibt es hier in Kürze noch weitere Informationen

Befestigungsmöglichkeit

Es darf nicht unterschätzt werden, mit welchem Kraftaufwand Würste gefüllt werden. Dabei ist es wichtig, dass der Wurstfüller einen guten Stand hat bzw. gut befestigt werden kann. Die Praxis hat hier gezeigt, dass das Arbeiten zu zweit hier am besten geeignet ist. Die Wurstfüller die bereits in unserem Vergleich vorgestellt wurden (Tischwurstfüller von Dick*, Tischwurstfüller von Beeketal* und der Tischwurstfüller von Gatroquick*) können jedoch auch von einer Person alleine bedient werden.

Wurstfüller reinigen

Die Reinigung ist ein sehr wichtiger Punkt beim Herstellen von eigenen Würsten, da hier wie bei allen Lebensmitteln die Hygiene an erster Stelle kommen sollte. Hier ist es von großem Vorteil wenn der Zylinder der Wurstfüllmaschine abnehmbar ist. Somit ist der Wurstfüller leichter zu reinigen.

 Sollte der Wurstfüller aus Edelstahl sein?

Hier gibt es vom Markt verschiedene Möglichkeiten. Vom Wurstfüller komplett aus Edelstahl, über Wurstfüller die Teil Edelstahl Teil Gus sowie Wurstfüller die nur aus Gus und teilweise mit Holz gebaut sind ist alles erhältlich. Alleine die Tatsache dass man hier ja mit Lebensmitteln hantiert favorisiert für mich auf alle Fälle einen Edelstahl Wurstfüller. Alternativ sind Mischprodukte, also Teil Edelstahl Teil Gus noch in Orndung. Wurstfüller die Holzkomponenten beinhalten, sind alleine aus Gründen der Hygiene eher zu meiden. Will man einen Wurstfüller kaufen, und stellt sich die Frage, welchen Wurstfüller kaufen, gehts hier zum Wurstfüller Vergleich.

Kann ich einen Wurstfüller selber bauen?

Sicherlich kann man je nach handwerklichem Geschick mit viel Mühe einen Wurstfüller selber bauen. Allerdings muss man sich immer den zeitlichen Aufwand sowie die entstehenden Materialkosten vor Augen führen. Deshalb macht es in meinen Augen nur sehr bedingt Sinn, da es auf dem Markt sehr gute und preiswerte Wurstfüller gibt, z.B. den im Vergleich schon erwähnten Beeketal Wurstfüller mit 7l. Diesen habe ich wie schon erwähnt selbst im Einsatz und bin damit sehr zufrieden. Den Wurstfüller gibt es je nach Bedarf in verschiedenen Varianten. Dabei kann zwischen einem Beeketal Wurstfüller 5l* und Beeketal Wurstfüller 7l* gewählt werden.

 

 

Ist ein Fleischwolf Wurstfüller eine gute Wahl?

Fleischwolf Kenwood MG 510

Hier kann ich aus meiner Erfahrung nur abraten. Ich selbst haben den Kenwood Fleischwolf MG 510 * und bin damit auch sehr Zufrieden. Auch bei diesem Fleischwolft gibt es die Möglichkeit mit Hilfe der mitgelieferten Füllhörnchen seine Wurst zu füllen. Allerdings funktioniert dies nicht im entferntesten so gut wie mit einem richtigen Wurstfüller. Dabei zeigt sich einmal mehr dass jedes Gerät für seine Aufgabe gemacht ist und diese eben auch am besten beherrscht.
Was sich bei einer Wurstproduktion auch als sehr negativ gezeigt hat ist, dass durch die Reibung die im Fleischwolf entsteht beim zweiten Durchlauf (als ich die Würste füllen wollte) das Brät zu warm geworden ist. Folge war dass das Brät im Darm nicht mehr abgebunden hat und die Wurst somit nicht wie gewollt gelungen ist.

Soll ich einen Wurstfüller gebraucht kaufen?

Dies stellt sich sicherlich als eine alternative dar, jedoch sind diese nur sehr schwer zu bekommen und zweitens oftmals auch nicht auf den Standards wie wenn man einen neuen Wurstfüller kaufen würde. Desweiteren sind die Preise zwischen einen gebrauchtem Wurstfüller und einem neuen Wurstfüller nicht übermäßig vorhanden. Hier findest du eine Übersicht verschiedener Wurstfüller *
.

 

4 Kommentare zu “Wurstfüller Ratgeber

  1. David

    Hallo,

    habe folgende Frage. Ich möchte mir den Beeketal BT 15 kaufen, da ich meist immer 30 -60 kg Wurst produziere und dadurch mehr auf einmal füllen kann. Aber im Internet lese ich nur von den 5-7 litrigen Füller. Gibt es bei dem 15 l Füller Nachteile gegenüber den kleineren?

    Ich wäre für einen Rat sehr dankbar und würde mich auf eine Antwort sehr freuen.

    Freundliche Grüße David

    1. reini Autor des Beitrags

      Hallo David!
      Ich hab jetzt leider auch keine direkte Erfahrung mit dem BT15, ich selbst habe ja wie gesagt den Beeketal BT07.
      Ich hab mir aber mal die Daten von dem BT 15 angeschaut. Spontan hätte ich als einzige zwei Bedenken die Hubhöhe vom Füller, sowie dem Restbrät, das nach dem Füllen in der Presse bleibt, gehabt. Zum ersten Punkt musst ich zu meinem erstaunen feststellen, dass die Hubhöhe vom größeren BT15 geringer ist als beim BT07, von dem her kein Problem. Bzgl. der Restmenge denk ich auch dass der Unterschied in einem eher geringen Maße ausfallen dürfte. Der Zylinder des BT15 ist zwar vom Durchmesser etwas größer, das meiste Restbrät allerdings findet sich nach dem Abpressen eh im unteren Anschlussstück an dem die Füllhörnchen aufgesetzt werden. Was evtl. noch eine Überlegung wäre ist die Frage wie´s ausschaut wenn man denn wirklich mal nur 1kg Brät verarbeitet. Wobei ich persönlich selbst hier keine bedenken hätte.

      Ich hoffe ich konnte dir mit meiner Einschätzung etwas bei deiner Entscheidung helfen. Wäre cool wenn du mir noch bescheid geben könntest wie du dich entschieden hast, würde mich interessieren 😉

      Viele Grüße
      Reini

  2. Oliver Distelkamp

    Ich habe leider schlechte Erfahrungen mit dem Beketal gemacht. Ich besitze den Abfüller seid einem Jahr. Wenn man mehrmals hintereinander das Gerät benutzt, drückt sich das Brät an den Seiten herraus. Auch der Wechsel eines neuen Dichtungsrings und erneutes Ölen hilft hier nicht.
    Daher habe ich entschlossen mir ein Dick Abfüller zuzulegen.

    Viele Grüße
    Oliver

    1. reini Autor des Beitrags

      Hallo Oliver,
      das kann ich bisher bei meinem nicht beobachten. Ich denke aber, dass man mit einem Dick Abfüller sicherlich nicht auf der falschen Seite ist. Allerdings ist das halt auch der Mercedes unter den Abfüllern, und dem enstprechend auch preislich etwas teurer 🙂

      Viele Grüße
      Reini

Schreibe einen Kommentar